museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Heinz Nixdorf MuseumsForum Kryptologie und Hacker [E-1996-1405]

Cap'n Crunch Pfeife / Bo'sun Whistle

Cap’n Crunch Pfeife / Bo’sun Whistle (Heinz Nixdorf MuseumsForum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Heinz Nixdorf MuseumsForum (CC BY-NC-SA)

Description

Ein unscheinbares, harmloses Kinderspielzeug, 15 Millionen mal hergestellt und den Frühstücksflocken »Cap'n Crunch« beigelegt.
Doch die Pfeife hatte eine unbeabsichtigte Fähigkeit: Wenn man ein Loch zuhielt, pfiff sie mit einer Frequenz von exakt 2.600 Hertz. Diese Frequenz signalisierte der Vermittlungsstelle die Telefonverbindung sei unterbrochen - worauf sie aufhörte, die Gebühren zu zählen.
Der Hacker John Draper wurde für diese Anwendung der Pfeife berühmt; er nannte sich Cap'n Crunch.
Nach diesem Prinzip funktionierten auch die Blueboxen, die man allerdings nicht mit Frühstücksflocken erhielt.

Material/Technique

Kunststoff

Measurements

HxBxT: 2,6 x 1,2 x 8 cm

Created ...
... Who:
... When
... Where

Keywords

Object from: Heinz Nixdorf MuseumsForum

Das Heinz Nixdorf MuseumsForum ist das größte Computermuseum der Welt und zudem ein lebendiger Veranstaltungsort. Auf 6.000 qm Ausstellungsfläche ...

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.