museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Industriesalon Schöneweide Forschungs- und Entwicklungsberichte aus dem WF [FEB-008-0011]

Leuchtschirmnormung F8 - 326/6

https://www.museum-digital.de/data/berlin/resources/documents/202001/16145838548.pdf (www.industriesalon.de CC BY-SA)
Provenance/Rights: www.industriesalon.de (CC BY-SA)

Description

Forschungs- und Entwicklungsberichte des Werks für Fernmeldewesen (WF): Ilse Boese, Experimentelle Vorarbeiten für eine spätere Normung und Typisierung aller handelsüblichen und neuentwickelten elektronischen Leuchtstoffe bezüglich ihres Verhaltens als Bildschirm im Betrieb, 15. November 1959, 75 S. und Anlagenband, November 1959, 244 S.
Beginn der Arbeit: 1. Quartal 1956, Abschluss der Arbeit 3. Quartal 1959, Fertigstellung des Berichts 15.11.1959.
Abschlussleistung lt. Plan: F 4 - Wissenschaftlicher Bericht mit Vorschlag für die Nutzbarmachung der Arbeitsergebnisse.
Ziel dieser Arbeit war es, handelsübliche Leuchtschirme für Fernsehwiedergabe, Filmabtastung, Elektronenmikroskope und Oszillographen auf ihre Leuchtdichte, relative spektrale Emission bzw. Emissionsfarbe und Einbrennfähigkeit zu untersuchen. Mit handelsüblich scheinen wohl nur WF-Produkte gemeint gewesen zu sein und es ging vornehmlich, um Schwankungen bei den einzelnen Chargen zu vermeiden.
Leiter der Forschungs- und Entwicklungsstelle war Dr. Kurt Richter (1899-1982). Richter war bereits 1946 Leiter für Allgemeine Technologie im OSW, dann wurde auch er im Zuge der Aktion Ossawakim in die Sowjetunion zwangsverpflichtet, kehrte 1952 ins Werk zurück und übernahm bis zu seiner Pensionierung die Leitung der Betriebslaboratorien, zog sich aber auch danach nicht ganz aus der Forschung zurück, sondern war bis Januar 1969 noch als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig (vgl. Archiv_70045).
Die Autorin Ilse Thurley, ab 1957 vereh. Boese, ist von 1952 - 1964 nachweisbar und als Abteilungsleiterin der Leuchtstoff- und Bildschirmforschung tätig, 1952 - 1961 als Leiterin des 1952 neueingerichteten Leuchtstofflabors, 1963 gibt es dieses Labor nicht mehr und sie wird als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Bildröhre im Telefonverzeichnis aufgeführt.
An dieser Forschungsarbeit beteiliigt waren die Kollegen Leppin, Mehrdel, Kunze, Schulz und Kramer.
Die beigefügten Pdfs umfassen mehrere Seiten.

Material/Technique

Papier

Measurements

DIN A4

Commissioned ...
... Who:
... When
... Where

Relation to people

Relation to places

Keywords

Commissioned
Berlin-Oberschöneweide
13.51500034332352.462001800537db_images_gestaltung/generalsvg/Event-25.svg0.0625
[Relationship to location]
Berlin (DDR)
13.41156005859452.524578094482db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Industriesalon Schöneweide

Der Industriesalon sammelt materielle und immaterielle Zeugnisse der Industriegeschichte von Schöneweide. Maschinen, Brigadetagebücher oder ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.