museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Neuzeit 17. Jh. [18259389]

Henneberg: Wilhelm Ernst von Sachsen-Weimar

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n62/62141/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Reinhard Saczewski (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "MONETA NOVA DUCUM SAXONIAE HENNEBERGICA 16-93. AE ligiert" - Umschrift zwischen zwei Kreisen. Barockes Wappen des Herzogtums Sachsen und der gefürsteten Grafschaft Henneberg, darüber bekrönte Helme mit reich verschnörkelter Helmzier. Wappen auf Podest mit je einem Bergmann als Schildhalter.
Rückseite: "FRUCTU MULTIPLICI COELO FOECUNDOR AB ALTO Mit vielfacher Frucht werde ich vom Himmel gesegnet" - Umschrift in zwei Kreisen. Gekrönte Henne mit elf Schwanzfedern auf dem höheren von drei Hügeln stehend. Oben strahlender Gottesname in Hebräisch. Im Abschnitt Münzmeisterzeichen BA für Bastian Altmann.
Rand: Kerbrand

Der Taler ist eine Gemeinschaftsprägung der sächsischen Herzogtümer als Ausbeutemünze der Gruben zu Ilmenau.

Material/Technique

Silber, geprägt

Measurements

45.00 mm, 29.17 g, 1 h

Created ...
... Who:
... When
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.