museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Medaillen 20. Jh. bis heute [18259511]

Gottschlich, Erich: Artur Schiller

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n62/62263/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Reinhard Saczewski (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "VOR 25 JAHREN SCHUF ARTUR SCHILLER DAS OBERSCHLESISCHE MUSEUM 1905 1930" - Kopf des Artur Schiller nach links. Unten die Medailleursignatur EG (Erich Gottschlich) als Ligatur.
Rückseite: Glatt bis auf HA/G unter einer Krone, das Zeichen für das Hüttenamt Gleiwitz.

Der Bildhauer und Maler Erich Johannes Gottschlich studierte seit 1912 an der Akademie für Kunst und Gewerbe in Breslau und war der Schüler von Hans Poelzig und Carl Ernst Morgenstern. Nach dem Studium führte er ein Atelier in Gleiwitz und veranstaltete die erste oberschlesische Kunstausstellung in Oppeln/Opole. Viele Jahre war Gottschlich Vorsitzender der ´Oberschlesischen Künstlervereinigung´, später ´Bund für bildende Kunst in Oberschlesien´. Er unterrichtete für den Verein für technische Vorlesungen an der Maschinen- und Hüttenschule in Gleiwitz. - Artur Schiller begründete 1905 das Oberschlesische Museum in Gleiwitz, das heute noch als Stadtmuseum besteht. Zum 25jährigen Bestehen ist diese Medaille geschaffen worden, gestiftet vom Oberschlesischen Museum in Gleiwitz (heute Gliwice in Polen).

Material/Technique

Bronze, gegossen

Measurements

114 mm, 220.68 g

Created ...
... Who:
... When
... Where
Was depicted (Actor) ...
... Who:

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.