museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Antike Griechen, Römische Kaiserzeit [18237646]

Segovia

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n39/39085/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann) (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "C - L" - Männlicher Kopf (des Augustus?) nach r.
Rückseite: "SEGOVIA" - Reiter mit Helm und eingelegtem Speer nach r.

Segovia prägte in der frühen Kaiserzeit nur einen einzigen Münztyp aus. Die Datierung in augusteische Zeit und die damit einhergehende Identifizierung des männlichen Kopfes als Augustus gelten als wahrscheinlich, sind aber nicht gesichert. Für die Auflösung der Aufschrift der Vorderseite gibt es verschiedene Möglichkeiten: C(ives) L(atini), CL(uniensis) als Verweis auf den Conventus, dem die Stadt angehörte, oder als Anfangsbuchstaben unbekannter Magistratsnamen. Beltrán Lloris (1976) brachte die Prägung mit C(aius) und L(ucius) (Caesar) in Verbindung. Dabei ist jedoch zu bedenken, dass die Prägung deutlich indigene Züge trägt und eine Einordnung in mittelaugusteische Zeit damit nicht eben nahe liegt: Das traditionelle iberische Reitermotiv, aber auch der Porträtkopf ohne Augustuszüge sowie das Fehlen einer auf den Princeps verweisenden Umschrift sprechen gegen eine nur knapp mit zwei Buchstaben angedeuteten Ehrung der Augustussöhne. Die Bedeutung des weit verbreiteten Reitermotivs ist trotz langer Forschungskontroverse bislang ungeklärt [Gottheit, Heros (Hercules, Dioskur) oder allgemeines Bild eines heroischen Kriegers?].
Vorbesitzer: Löbbecke, Arthur

Material/Technique

Bronze, geprägt

Measurements

25 mm, 9.12 g, 1 h

Created ...
... When [About]
... Where
Was depicted (Actor) ...
... Who:

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.