museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Papiergeld Deutsches Notgeld [18229624]

Finsterwalde, Stadt: 75 Pfennig 1921

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n31/31070/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Münzkabinett Berlin (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "75 Pf Notgeld der Stadt Finsterwalde Finsterwalde im Juli 1921 Der Magistrat. Vorstehenden Betrag zahlt unsere Stadthauptkasse dem Einlieferer dieses Scheines Gültigkeit bis ein Monat nach erfolgtem Widerruf durch ortsübliche Bekanntmachung" - Umgeben von einem Rahmen die Wahrzeichen von Finsterwalde, Wasserturm und Rathaus. Mittig Stadtwappen, Wertangabe und Ausgeber.
Rückseite: "75 Pf Wir sind die Sänger von Finsterwalde" - Umgeben von einem Rahmen vier Sänger vor Straßenansicht. Unten signiert fec. E. Janetzky.

Ohne Wasserzeichen, ohne Druckfirma. Etwas hellerer Druck.
Für Ausgeber zwei Unterschriften. - Die Sänger von Finsterwalde sind durch das 1899 in Berlin aufgeführte ´Sängerlied´ legendär geworden. 1901 wurde die brandenburgische Stadt erstmals als Sängerstadt bezeichnet. Die Bildhauerin Evelyn Hartnick, eine Tochter der Stadt, schuf 1999-2001 das Sängerdenkmal für die Stadt Finsterwalde.
Vorbesitzer: Keller, Arnold

Measurements

107-73 mm

Created ...
... Who:
... When
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.