museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Antike Griechen, Archaik und Klassik [18226318]

Metapont

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n27/27748/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Reinhard Saczewski (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: Hermes steht nach l. gewandt vor einem Räuchergerät (thymiaterion), über welchem er mit seiner r. Hand eine Schale hält. In der l. Hand trägt er den Heroldsstab (kerykeion). Im r. F. die Buchstaben EY - O.
Rückseite: "OBOΛOΣ - ME" - Eine senkrecht stehende Kornähre mit einem Blatt r. und l.

Im Unterschied zu den sizilischen Bronzemünzen, die dem Litrasystem folgen, bildete in Unteritalien (außer Rhegion) das Obol (1 Obol entspricht 8 Chalkoi) die Grundeinheit. Als Garant dafür stehen diese Münzen mit der Legende ΟΒΟΛΟΣ. Die Münzen vom Typ Hermes / Ähre gehören zur dritten Bronzemünzserie Metaponts, welche ein von 10 auf 8 g reduziertes Obol darstellen. Metapont beginnt wenig später als Rhegion und Thurioi (ab 410 v. Chr.) mit der Ausprägung von Bronzemünzen. Die Reduktion des Gewichtsstandards ist ebenfalls in den letzten Jahren des 5. Jhs. v. Chr. in Rhegion und Thurioi feststellbar, so dass diese Münzen kurz nach 400 v. Chr. in Umlauf gekommen sind.
Vorbesitzer: Imhoof-Blumer, Friedrich

Material/Technique

Bronze, geprägt

Measurements

21 mm, 8.12 g, 10 h

Created ...
... When [About]
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: 2019/10/12]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.