museum-digitaldeutschland

Close
Close
Münzkabinett Mittelalter Spätmittelalter [18219856]

Lübeck: Stadt

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n20/20870/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann) (CC BY-NC-SA)
"https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n20/20870/vs_org.jpg

Provenance/Rights: 
Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz (CC BY-NC-SA)

"https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n20/20870/rs_org.jpg

Provenance/Rights: 
Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "MONETA - LVBICE" - Thronender Kaiser mit Zepter und Reichsapfel.
Rückseite: "S IOhANIS - BAPTISTA" - Stehender Heiliger Johannes der Täufer in Mandorla.

Diese Münze ist bisher meist als ältester Lübecker Schilling bezeichnet und um 1365/75 datiert worden (Behrens, Jesse, Suhle). Diese Annahme gründet sich auf eine ´Hamburger Münzchronik´ des späten 15. Jahrhunderts. Deren kritische Analyse durch Stefke hat aufgedeckt, dass diese zeitliche Zuschreibung irrig ist. Stefke spricht von einer ´aufwendig gestalteten Probeprägung´, weist zu Recht darauf hin, dass die Rs. den Lübecker Goldgulden des 15. Jahrhunderts entspricht, läßt die Zeitstellung aber offen. Möglich erscheint ein Zusammenhang mit der 1468 im Wendischen Münzverein eingeführten Doppelschillingprägung, in deren Vorfeld eine solche ´Probeprägung´ durchaus plausibel wäre. Es lassen sich gegenwärtig drei Exemplare nachweisen, deren Gewichte in etwa dem späteren Doppelschillingstandard entsprechen.

Material/Technique

Silber, geprägt

Measurements

28 mm, 3.04 g

Created ...
... When [About]
... Where More about the place

Literature

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Münzkabinett

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.