museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Antike Griechen, Archaik und Klassik [18216681]

Chalkidischer Bund

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n16/16702/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Reinhard Saczewski (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: Kopf des Apollon mit Lorbeerkranz nach l.
Rückseite: "[Χ]-Α-Λ-ΚΙΔ-Ε[ΩΝ]" - Leier (kithara), darunter r. ein kleines E und darüber mittig ein kleines T.

Allgemein wird das Gründungsdatum des Chalkidischen Bundes um 432 v. Chr. oder kurz danach angesetzt. Die am Chalkidischen Bund beteiligten Städte lagen hauptsächlich auf der Halbinsel Sithonia, der mittleren Insel der Chalkidike, und in ihrem Hinterland rund um Olynth, zu ihnen gehörten u. a. Mekyberna, Gale und Singos. Bei den Buchstaben auf der Rückseite handelt es sich um die Emission kennzeichnende Buchstaben und um Namensabkürzungen von Magistraten, welche auf Münzen der späteren Serie ausgeschrieben erscheinen.
Vorbesitzer: Fox, Charles Richard

Material/Technique

Silber, geprägt

Measurements

25 mm, 14.43 g, 9 h

Created ...
... When [About]
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.