museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Medaillen 20. Jh. bis heute [18216305]

Henke, Johannes: Ernst Reuter

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n18/18399/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Reinhard Saczewski (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "ERNST REUTER" - Kopf Ernst Reuters nach links. Im Abschnitt die Signatur JH (ligiert) 55.

Guss, einseitig. - Ernst Reuter (1889-1953), deutscher sozialdemokratischer Politiker, studierte ab 1907 an den Universitäten Marburg, München und Münster Germanistik, Geschichte, Geographie, Philosophie und Volkswirtschaft. Ab 1921 war er Mitglied der Berliner Stadtverordnetenversammlung und ab 1926 besoldetes Mitglied des Magistrats, dort zuständig für Verkehr. In dieser Funktion setzte er den Einheitsfahrschein für die verschiedenen öffentlichen Verkehrsmittel in der Reichshauptstadt durch. Reuter gehörte zu den Initiatoren der Gründung der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). Er förderte den Ausbau des U-Bahnnetzes. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten wurde er 1933 aller Ämter enthoben und zweimal im KZ Lichtenberg interniert. 1935 floh er nach England und ging als Berater des türkischen Wirtschaftsministeriums nach Ankara, wo er 1938 an der dortigen Hochschule für politische Wissenschaften als Professor für Städtebau wurde. 1946 kehrte er nach Deutschland zurück und wurde 1947 zum Oberbürgermeister von Berlin gewählt. Da die Sowjetunion ihn nicht anerkannte, wurde er 1948 Oberbürgermeister der drei Westsektoren. Während der Blockade Berlins (1948/49) durch die Sowjetunion wurde Ernst Reuter zur Symbolfigur des Berliner Durchhaltewillens. Durch seine am 9. September 1948 bei der Ruine des Reichstagsgebäudes gehaltene Rede, in der an die Weltgemeinschaft appellierte, West-Berlin nicht fallen zu lassen (´...Ihr Völker der Welt!... Schaut auf diese Stadt!...´) ist er in die deutsche Geschichte der Nachrkriegszeit eingegangen.
Vorbesitzer: Henke, Johannes

Material/Technique

Bronze, gegossen

Measurements

96 mm, 397.00 g

Created ...
... Who:
... When
... Where
Was depicted (Actor) ...
... Who:

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.