museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Medaillen 20. Jh. bis heute [18216147]

Henke, Johannes: Joachim Ringelnatz

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n18/18245/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Dirk Sonnenwald (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "RINGELNATZ. in Sütterlinschrift" - Kopf von Joachim Ringelnatz nach rechts.

Hergestellt von der Königlichen Porzellan-Manufaktur (KPM) in Berlin. - Joachim Ringelnatz (1883-1934) wurde als Hans Bötticher geboren. Er war ein deutscher Lyriker und Erzähler. Er arbeitete in mehreren Berufen, bevor er 1909 zum ´Hausdichter´ des prominenten Münchner Künstlerlokals ´Simplicissimus´ wurde. Hier trug er seine grotesk-hintersinnigen Verse vor und lernte mehrere Schwabinger Literaten (u. a. Frank Wedekind und Erich Mühsam) kennen. Er veröffentlichte diverse Gedichtbände und Erzählsammlungen. Nach dem 1. Weltkrieg, in dem er bei der Marine diente, kam er als Autor und Schauspieler zu Hans von Wolzogens Berliner Kleinkunstbühne ´Schall und Rauch´. Zu dieser Zeit trug er bereits den Beinamen ´Ringelnatz´ (ein Seemannsausdruck für Seepferdchen). Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten erhielt er Auftrittsverbot. - Werke: Versbücher: Die Schnupftabakdose. Stumpfsinn in Versen (1912), Turngedichte (1920 und 1923), Kuttel-Daddeldu (1920 und 1923).
Vorbesitzer: Henke, Johannes

Material/Technique

Biskuitporzellan, gegossen

Measurements

80 mm, 62.82 g, 12 h

Created ...
... Who:
... When
... Where
Was depicted (Actor) ...
... Who:

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.