museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Medaillen Barock und Rokoko [18213261]

Bernard, Thomas: Friedrich Adolf von Lippe-Detmold

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n13/13383/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann) (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "FRID ADOLPH - COM ET NOB D LIP" - Umschrift, geharnischtes Brustbild des Friedrich Adolf mit Perücke nach rechts. Am Armabschnitt die Medailleursignatur TB.
Rückseite: "IVSTVM ET - DECORVM 1712" - Umschrift, im Feld gekrönter Wappenschild, der mit der Bandschleife des Schwarzen Adlerorden umgeben ist, unten hängt das Ordenskreuz.

Diese Medaille in Talergröße wird vielfach in der Literatur als Taler beschrieben. Von der Medaille 1712 wurden mit anderen Stempeln in den Jahren 1715 und 1716 auch insgesamt sieben Abschläge in Gold gefertigt, diese im Werte von 10 Dukaten. Zu einem dieser Goldabschläge existiert eine Postkarte (Edition Nr. 9) der Münzfreunde Minden. Der Medailleur Bernard wurde vor allem durch seine Arbeiten für Ludwig XIV. von Frankreich bekannt.

Material/Technique

Silber, geprägt

Measurements

45 mm, 32.72 g

Created ...
... Who:
... When
... Where
Was depicted (Actor) ...
... Who:

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: 2019/10/12]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.