museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Neuzeit 17. Jh. [18214112]

Spanien: Philipp IV.

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n14/14222/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Reinhard Saczewski (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "PHILIPPVS IIII D G HISPANIARVM RE // 652" - Umschrift, im Feld gekröntes Wappen. Im l. F. P für Potosí und im r. F. das Kürzel E des Prüfers Ergueta.
Rückseite: "[P]OTOSI ANO 1652 EL PERV -/ IPH 6 / P - 8 - E / PLV-S - VL-TRA / E - 52 - P" - Umschrift, im Feld die Säulen des Herkules, dazwischen Schrift.

Diese 8-Reales-Münzen zählen zu dem sogenannten Schiffsgeld (Macuquina), die in mexikanischen und südamerikanischen Münzstätten geschlagen wurden. Dieses Stück ist außerdem, wie so oft, gelocht. Per königlichem Münzdekret vom 17. Februar 1651 wurde ein neues Münzbild verordnet, jetzt sollte das viergeteilte Wappen auf der Vorderseite stehen (bisher Rückseite) und auf der Rückseite die Darstellung mit den Säulen des Herkules (siehe das alte Münzbild Objektnummer 18214111). Diese Ausprägungen begannen 1652. - ´P´ steht für die Münzstätte Potosí und ´E´ ist das Kürzel für den Edelmetallprüfer Ergueta.

Material/Technique

Silber, geprägt

Measurements

41 mm, 27.56 g, 5 h

Created ...
... Who:
... When
... Where
Commissioned ...
... Who:

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: 2019/10/12]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.