museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Neuzeit 16. Jh. [18214357]

Nürnberg: Rechenpfennig

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n14/14464/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Reinhard Saczewski (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: Rechenmeister an Rechentisch sitzend, auf dem Tisch ein Münzsäckchen, elf Rechenpfennige und ein Rechnungsbuch.
Rückseite: "A B C D / E F G H I K / L M N O P / Q R S T V / X Y Z D retrograd, G retrograd und auf dem Kopf stehend" - Das Alphabet in fünf Zeilen.

Rechenpfennige dienten bis zum Mittelalter und der frühen Neuzeit dem Rechnen auf dem Rechenbrett. Die Rechen- oder Raitpfennige (auch Jetons) wurden von Rechenpfennigmachern oder Flinderleinschlägern hergestellt. Vielfach wurde in ihren Darstellung auf Politik und Geschichte Bezug genommen. Viele dieser Pfennige zeigen den Rechenmeister am Tisch und auf der Rückseite das Alphabet. Die Rechenmeister waren neben dem Rechnen oft auch für das Schreiben zuständig, was die Darstellung des Alphabetes erklärt. Das ´D´ ist seitenverkehrt eingeschlagen und der Buchstabe ´G´ des Alphabetes ist kopfstehend und seitenverkehrt verwendet. Die Buchstabenpunze des ´E´ war bereits beschädigt. Unter dem Namen Hans Schultes waren drei Rechenpfennigmeister tätig: Hans I. Schultes von 1553-1586, sein Sohn Hans II. von 1586-1603, und der Enkel von Hans I., Hans III. Schultes, 1608-1612 erwähnt.
Vorbesitzer: Bäumer,

Material/Technique

Kupfer, geprägt

Measurements

27 mm, 3.78 g, 11 h

Created ...
... When [About]
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: 2019/10/12]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.