museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Antike Römische Kaiserzeit [18211360]

Titus: Restitution

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n11/11475/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Dirk Sonnenwald (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "CIVITATIBVS ASIAE - RESTITVT" - Tiberius sitzt auf einem Amtsstuhl (sella curulis) nach l. Er hält eine Schale (patera) in der ausgestreckten r. Hand, die l. Hand umfasst ein Zepter, seine Füße ruhen auf einer Fußbank.
Rückseite: "IMP T CAES DIVI VESP F AVG P M TR P P P COS VIII" - Großformatiges S C umgeben von der Umschrift. Oben REST.

Die Vorderseitenlegende CIVITATIBVS ASIAE RESTITVTIS verweist auf die finanzielle Unterstützung, die Kaiser Tiberius mehreren kleinasiatischen Städten zuteil werden ließ, die 17 n. Chr. bei einem schweren Erdbeben zum Teil große Schäden erlitten hatten (Tac. Ann. 2,47). Die Aufschrift der Rückseite und das Kürzel REST, welche auf diesem Sesterzen erscheinen, zeigen, dass Kaiser Titus eine Restitutionsmünze für Kaiser Tiberius herausgeben ließ. Vgl. Tiberius RIC I² Nr. 48 für das Vorbild.
Vorbesitzer: Bernhard-Imhoof, Oskar

Material/Technique

Bronze, geprägt

Measurements

34 mm, 25.12 g, 6 h

Created ...
... When
... Where
Was depicted (Actor) ...
... Who:
Commissioned ...
... Who:

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.