museum-digitaldeutschland

Close
Close
Münzkabinett Medaillen 20. Jh. bis heute [18208558]

Burgeff, Hans Karl: Austausch der (Feind-)Bilder

https://ikmk.smb.museum/image/18208558/vs_exp.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin / Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann) (CC BY-NC-SA)

Description

Einseitige Medaille. - Vor demonstrierenden Menschengruppen an der Berliner Mauer tauschen zwei Bürger ihre unbrauchbar gewordenen 'Feindbilder' aus. Humorvolle Umschreibung der friedlichen Revolution, die 1989 zur gewaltlosen Maueröffnung führte.
Vorderseite: Durchlöcherte Zielscheibe in Form eines Soldaten unten, oben vor der geöffneten Mauer zwei unterschiedliche demonstrierende Menschengruppen im Hintergrund. Zwei Personen übergeben sich gegenseitig die Feindbilder. Unten rechts die Signatur KB.

Material/Technique

Bronze; gegossen

Measurements

Diameter
168x143 mm
Weight
623.00 g

Part of

Literature

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Münzkabinett

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.