museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Neuzeit 19. Jh. [18208199]

Prägefirma Uhlhorn: Werbejeton

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n8/8370/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann) (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "D UHLHORN / IN - GREVENBROICH" - Inschrift umgeben von Punktkreis.
Rückseite: "PROBEVERSUCH -/ DER DOPPEL/PISTOLEN / Á - VIROLE BRISÉE" - Umschrift und Inschrift, umgeben von Punktkreis.
Rand: NEC ASPERA TERRENT 1848

Dieser Werbejeton wurde in der Originalgröße von doppelten Pistolen (Goldmünzen zu 10 Taler) hergestellt und diente Probeversuchen an der Uhlhornschen Prägemaschine und war gleichzeitig Werbung für die Firma Uhlhorn. Diederich Uhlhorn (1764-1837) in Grevenbroich war der bekannte Hersteller der modernen Kniehebelpressen, die im zweiten Viertel des 19. Jahrhunderts in vielen Münzstätten eingeführt wurden und auf denen bis weit in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts noch geprägt wurde. Ansehen kann man sich eine solche Prägemaschine heute u. a. im Museum der Berliner Münzstätte. Die Jahreszahl 1848 befindet sich in der Randschrift des Jetons und stammt aus der Zeit, in der der Sohn Johann Heinrich nach dem Todes von Diederich Uhlhorn die Fabrik weiterführte.

Material/Technique

Kupfer, geprägt

Measurements

26.7 mm, 8.06 g

Created ...
... Who:
... When
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: 2019/10/12]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.