museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Mittelalter Frühmittelalter [18207757]

Umayyaden: Abd al-Malik

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n7/7939/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Reinhard Saczewski (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "Er ist es der seinen Gesandten mit der Rechtsleitung und der wahren Religion geschickt hat auf daß er sie siegreich mache über jede andere Religion -/ Es gibt keinen Gott außer Gott Er ist einzig Mohammed ist der Gesandte Gottes. kufisch" - Koranvers 9,33.
Rückseite: "Im Namen Gottes dieser Dinar wurde im Jahr 84 geschlagen -/ Gott ist einzig Gott ist ewig Er hat weder gezeugt noch ist er gezeugt worden kufisch" - Koranvers 112,1-3 im Feld, Jahreszählung umlaufend.

Zur Zuweisung an die Münzstätte in der Hauptstadt der Umayyaden-Dynastie Damaskus vgl. J. Walker, A Catalogue of the Muhammadan coins in the British Museum II. Arab-Byzantine and postreform Umaiyad coins (1956) lv f. - Dieses neue Münzbild ist nach einer entsprechenden Reform des Münzgeldes im Jahre 697/698 (= 79 A. H.) geschaffen worden und vermeidet nun bildliche Darstellungen.
Vorbesitzer: Guthrie, Charles Seton

Material/Technique

Gold, geprägt

Measurements

19 mm, 4.27 g, 6 h

Created ...
... Who:
... When
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: 2019/10/12]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.