museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Neuzeit 16. Jh. [18201920]

Braunschweig-Lüneburg: Julius

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n1/1970/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann) (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "VON G GNADEN IVLIVS HERTZOG ZV BRVN V LVNE GOTTES VERSHEVNG MVS GESCHEN / O HER BEHVET MIR NICHT MHER DAN SEEL LEIB VND EEHR" - Büste Herzog Julius im Harnisch nach rechts mit geschulterter Streitaxt umgeben von den Planeten (innen) und den Sternkreiszeichen (Zodiakus) außen. Beiderseits der Büste 15-88.
Rückseite: "NEW HEINRICHSTET MVNTZ NA DES R SCHROT V KOR GENAN BRAVNSCH/WEGISCH IVLIVS LOESER AM WERT [16] THALER ALIIS INSERVIE CONSVM „Anderen zu dienen, zehre ich mich auf“" - Wappen, beiderseits je ein wilder Mann. Das Ganze umgeben von den Planeten (innen) und den Sternkreiszeichen (Zodiakus) außen. Unten eingeschlagen an entsprechender Stelle in der Aufschrift die Wertpunze mit Nominalangabe 16 (Taler).

Dicke 11 mm. - Die dickste Münze im Bestand des Kabinetts.

Material/Technique

Silber, geprägt

Measurements

72 mm, 462.00 g

Created ...
... When
... Where
Was depicted (Actor) ...
... Who:

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

Das Münzkabinett zählt zu den bedeutendsten numismatischen Sammlungen der Welt. Es stellt seine Bestände vornehmlich im Bode-Museum auf der ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.