museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Antike Römische Spätantike [18200569]

Ariadne

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n0/583/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann) (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "AEL ARI-AUNE AVG. U statt D bei ARIADNE" - Drapierte Büste der Ariadne mit Diadem in der Brustansicht nach r.
Rückseite: "CONOB" - Kreuz umgeben von einem Kranz.

Einige der Münzen in ihrem Namen können auch erst unter Anasthasius entstanden sein (so RIC X S. 118). Ph. Grierson – M. Mays, Catalogue of Late Roman coins in the Dumbarton Oaks Collection and in the Whittemore Collection (1992) 176 (vgl. ebd. Nr. 606) dagegen bevorzugen 474/475 n. Chr. Ihre Münzen sind sehr selten. - Ariadne, die Tochter des Kaisers Leo I. und der Verina, heiratete im Jahre 466/467 n. Chr. den Zeno (reg. 474–475 und 476–491 n. Chr.). Ihr gemeinsamer Sohn Leo II., geb. 467, war Kaiser im Jahre 474 n. Chr. Nach dem Tode des Zeno im Jahre 491 n. Chr. bestimmte Ariadne den Nachfolger und heiratete den Anasthasius am 20.5.491 n. Chr., 40 Tage nach dem Begräbnis des Zeno. Sie starb im Jahre 515 n. Chr.

Material/Technique

Gold, geprägt

Measurements

14 mm, 1.48 g, 6 h

Created ...
... When
... Where
Was depicted (Actor) ...
... Who:
Commissioned ...
... Who:

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

Das Münzkabinett zählt zu den bedeutendsten numismatischen Sammlungen der Welt. Es stellt seine Bestände vornehmlich im Bode-Museum auf der ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/28]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.