museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Antike Griechen, Archaik und Klassik [18200494]

Pheneos

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n0/507/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann) (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: Kopf der Nymphe Maia (?) mit Perlenkette und Ohrring nach r. Im hochgesteckten Haar trägt sie einen Kranz aus Schilfhalmen und Ähren.
Rückseite: "ΦENEΩN" - Hermes in der Vorderansicht, den Kopf mit Hut (petasos) nach r., trägt in seiner l. Hand den Knaben Arkas und in seiner r. Hand den Hermesstab (kerykeion).

Der Nymphenkopf der Münzvorderseite orientiert sich eng an den Darstellungen der Nymphe Arethusa auf den Dekadrachmen von Syrakus, für welche Euainetos die Stempel schnitt. Lediglich die Ähren im Haar sind eine Neuzutat, weshalb die Dargestellte häufig als Demeter angesprochen wurde. F. Imhoof-Blumer aber wollte eine lokale Nymphe erkennen - Maia, die Mutter des Hermes. Ihr brachte Hermes den Arkasknaben zur Pflege, beide sind auf der Rückseite der Münze zu sehen.

Material/Technique

Silber, geprägt

Measurements

26 mm, 11.66 g, 3 h

Created ...
... When [About]
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

Das Münzkabinett zählt zu den bedeutendsten numismatischen Sammlungen der Welt. Es stellt seine Bestände vornehmlich im Bode-Museum auf der ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.