museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Ethnologisches Museum Südsee und Australien [VI 17413]

Tapaschurz

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=736267&resolution=superImageResolution#533171 (Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))
Provenance/Rights: Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin / Fotograf unbekannt (Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))

Description

Beschreibung auf der historischen Karteikarte: Schurz aus zwei aneinander genähten Tagaschläuchen. Der untere zugenäht Rand ist mit einer Reihe kleiner Kettchen von je einem 5[rig] Kerne 4 längsseitig aufgereihten Scheibchen aus Schneckenschalen, einem Samenkerne und verschiedenen weißen und bunten Federn, die auf einer zweireihigen Schnur aus Pflanzenfaser aufgereiht sind, benutzt. Außerdem ist die Vorderseite des Schurzes mit 6 Querreifen von je 10 kleinen Verzierungen nach Art der Abbildung benutzt. Die aus 5[rig] Kernen, längseitig wie querseitig aufgereihten Scheibchen aus Schneckenschalen, aufgereihten verschiedenfarbigen Glasperlen, Samenkernen und verschiedenen bunten Federn hergestellt sind.
Sammler: Thilenius, Georg

Material/Technique

Schneckenschale, Feder

Measurements

Objektmaß: 83 x 60 x 2 cm

Created ...
... Where
Collected ...
... Who:

Links / Documents

Keywords

Object from: Ethnologisches Museum

Das aus der königlichen Kunstkammer hervorgegangene Ethnologische Museum gehört seit seiner Gründung 1873 international zu den größten und ...

Contact the institution

[Last update: 2018/07/12]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.