museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Albert-Schweitzer-Haus Königsfeld [o. Inv.]

Passierschein für Helene und Albert Schweitzer

Passierschein für Helene und Albert Schweitzer (Albert-Schweitzer-Haus Königsfeld CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Albert-Schweitzer-Haus Königsfeld (CC BY-NC-SA)

Description

1912 gab Schweitzer seine akademische Laufbahn sowie sein Predigtamt auf und brach mit seiner Frau 1913 nach Lambarene in Äquatorialafrika (Gabun) auf, um dort mit privaten Mitteln ein Tropenhospital aufzubauen. Der Erste Weltkrieg bereitete dem Unternehmen ein vorläufiges Ende. Das Ehepaar Schweitzer wurde vom französischen Militär unter Hausarrest gestellt und 1917 nach Frankreich gebracht, wo es zuletzt in St. Remy de Provence interniert war (bis Juli 1918). Danach konnte noch vor Kriegsende die Ausreise nach Straßburg erfolgen, das damals noch zum deutschen Elsaß-Lothringen gehörte. Mit diesem deutschen Passierschein reisten Helene und Albert Schweitzer nach ihrer Entlassung aus französischer Gefangenschaft 1918 nach Straßburg.

Material / Technique

Papierformular, bedruckt und beschrieben

Measurements ...

H 15 cm, B 15 cm

Was used ...
... who:
... when

[Last update: 2013/12/03]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.