museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Albert-Schweitzer-Haus Königsfeld [o. Inv.]

Notenblatt zu Johann Sebastian Bachs Fantasie g-moll

Notenblatt zu Johann Sebastian Bachs Fantasie g-moll (Albert-Schweitzer-Haus Königsfeld CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Albert-Schweitzer-Haus Königsfeld (CC BY-NC-SA)

Description

Notenblatt zu Johann Sebastian Bachs Fantasie g-moll (BWV 542/1) mit handschriftlichen Spielbezeichnungen und Registerangaben Albert Schweitzers.
Schweitzer war ein ausgezeichneter Organist und bedeutender Bachinterpret, der über sechzig Jahre lang Orgelkonzerte gegeben hat. 1905 und 1908 verfasste er eine umfangreiche Arbeit über Johann Sebastian Bach, die beim renommierten Verlag Breitkopf & Härtel in Leipzig verlegt wurde. Ab 1912/13 war Schweitzer zudem an Herausgabe einer Gesamtausgabe der Orgelwerke Bachs mit umfangreichen aufführungspraktisch-musikästhetischen Kommentaren beteiligt.
Das vorliegende Notenblatt stammt allerdings aus dem 2. Band der "kritisch-correcten" Ausgabe von "Johann Sebastian Bach’s Compostionen für die Orgel", die in der Bearbeitung von Friedrich Conrad Griepenkerl und Ferdinand Roitzsch ab 1837 im Leipziger Musikverlag C.F. Peters erschienen war und bis ins 20. Jahrhundert immer wieder neu aufgelegt wurde (frdl. Hinweis von Dr. Anselm Hartinger, Stuttgart).

Material / Technique

Papier, Druckfarbe, Kopierstift

Measurements ...

H 32 cm, B 27 cm

Tags

[Last update: 2017/04/20]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.