museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Ethnological Museum of Berlin Ost- und Nordasien [I D 41731]

Nackenstütze

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1105368&resolution=superImageResolution#3267523 (Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin / Claudius Kamps (CC BY-NC-SA)

Description

Stickereien an beiden äußeren Seiten der Nackenstütze mit jeweils den Motiven Pflaumenblüte, Bambus und Pinie ("drei Freunde des Winters", die auch im Winter blühen oder grün sind). Diese Pflanzen stehen gemeinsam dargestellt für "lang anhalten" bzw. etwas lang Andauerndes.

Auf der rechten Seitenpartie sind die chinesischen Schriftzeichen "nan duo" 男多 (viele Söhne), auf der rechten Seitenpartie die Schriftzeichen "fu gui" 富貴 (Ruhm und Reichtum) aufgestickt.

Die Päonienbütenmuster auf den vier Innenseiten sind nicht nicht gestickt, sondern aufgedruckt.

Diese Nackenstütze war angesichts der Dekorsymbolik und dem Sinngehalt der aufgestickten Schriftzeichen wohl für eine verheiratete Frau bestimmt.

Nackenstützen, auf die derselbe Symbolgehalt bildlich aufgebracht ist, finden sich auch in China (s. I D 39993)

Measurements

Objektmaß: 8,5 x 23,5 x 11,8 cm

Created ...
... When
... Where

Links / Documents

Object from: Ethnological Museum of Berlin

The Ethnologisches Museum (Ethnological Museum) evolved from the collections of the royal cabinets of art and since its foundation in 1873 has become ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.