museum-digitaldeutschland

Close
Close
Ethnological Museum of Berlin Afrika [III C 13621]

Weibliche Zauberfigur für Schwangere

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=212117&resolution=superImageResolution#6724 (Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin / Fotograf unbekannt (CC BY-NC-SA)

Description

Das für die Komposition der minkisi charakteristische Prinzip der Anhäufung wirkungskräftiger und auffälliger Objekte und Materialien zur Ermächtigung der Figur und zur Steigerung ihrer visuellen Präsenz ist auch an diesem Stück deutlich zu erkennen. Die kleine kniende Frauengestalt hatte den Zweck, schwangeren Frauen zu helfen. Die Muscheln, Fruchtschalen und Samen auf dem Rücken assoziieren sie mit dem Wasser und der Erde – dem Bereich der Frauen im Gegensatz zum männlichen Bereich des Himmels – und nehmen die kugelige Kopfform der Figur wieder auf. Trotz der knienden bittenden Stellung besitzt der nkisi durch die Anhäufung von Medizin große Macht, worauf auch die kammartige Frisur, die Befehlsgewalt ausdrückt, verweist. / P.I.
Sammler: Visser, Robert

Material/Technique

Holz; Messing; Eisen; Leder; Pflanzenfaser; Glas

Measurements

Objektmaß: 23,8 x 15 x 17 cm

Created ...
... Who: Zur Personenseite: Caio
... When
... Where More about the place
Collected ...
... Who: Zur Personenseite: Robert Visser (1860-1937)

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Ethnological Museum of Berlin

Object from: Ethnological Museum of Berlin

The Ethnologisches Museum (Ethnological Museum) evolved from the collections of the royal cabinets of art and since its foundation in 1873 has become ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.