museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Fahrzeugmuseum Staßfurt Kinderroller aus der Herstellung der DDR - Industrie [KR007]

Kinderroller aus Holz mit Aufschrift A-B-C Baby in Blau 1982

Kinderroller aus Holz mit Aufschrift A-B-C Baby von 1982 (Fahrzeugmuseum Staßfurt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Fahrzeugmuseum Staßfurt (CC BY-NC-SA)

Description

Grundmaterial: Holz in Grundfarbe, lackiert mit farblosem Lack
Verbindungsteile: Metall aus flachem Material in Farbe blau
Lenker: Holz in geschwungenem Rundprofil
Rad vorn: Metall mit Vollgummiummantelung mit Größe 11 cm in Rot lackiert
Räder hinten: Zwei Stück aus Metall mit Vollgummiummantelung mit Größe 11 cm in Rot lackiert
Beschriftung vorn: A-B-C Baby und Aufdruck VERO

Dieser hölzerne Kinderroller mit vollgummibereiften Rädern wurde 1982 in einem volkseigenem Betrieb im Rahmen der sogenannten Konsumgüterproduktion hergestellt.
Es gehört seit 2009 zum Fundus des Fahrzeugmuseums Staßfurt und ist Bestandteil der größten zusammenhängenden Kinderfahrzeugsammlung Deutschlands.

Material / Technique

Holz, Metall, Gummi

Measurements ...

Länge 54 cm x Breite 34 cm x Höhe 62 cm

Was used ...
... when
... where

Relation to places ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

Was used
Dessau-Roßlau
12.23777851.834167db_images_gestaltung/generalsvg/Event-6.svg0.066
[Relationship to location]
DDR
12.59555652.142222db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

[Last update: 2017/04/22]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.