museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Kunstgewerbemuseum [1928,201]

Fliese mit Darstellung eines Falkners

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1855095&resolution=superImageResolution#4263275 (Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin / Andreas Paasch (CC BY-NC-SA)

Description

Die Darstellung ist diagonal auf der Fliese ausgerichtet und zeigt einen stehenden Mann. Sein rechtes Bein ist als Spielbein leicht eingeknickt, sein Rumpf leicht nach rechts gedreht, wohingegen der Kopf sich nach links wendet. Seine Linke ist ausgestreckt, auf ihr hat ein Greifvogel Platz genommen, der den Mann als Falkner kennzeichnet. Die Linke des Mannes, die einen Stab fest umfasst, ist gegen die Hüfte gestemmt. Seine Füße sind in höfischer Manier voneinander abgewendet. Er trägt einen Wams mit gefaltetem Rock. Sein Haar ist etwas überschulterlang. Auf dem Haupt ist ein Hut schräg aufgesetzt.

Entstehungsort stilistisch: Frankreich (Picardie)

Historischer Standort: vielleicht aus Château-Thierry (Picardie)

Material/Technique

Roter, feiner Ton, helle Engobe inkrustiert, ocker-gelbe-transparente Glasur. Kante: gerade. Oxidierend gebrannt.

Measurements

Objektmaß: 13,4 x 13,3 x 3,1 cm

Created ...
... When

Links / Documents

Object from: Kunstgewerbemuseum

Das 1867 gegründete Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin ist das älteste und größte seiner Art in Deutschland. Es beherbergt ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.