museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Islamische Kunst [I. 3532]

Paneel (Wandverkleidung)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1527072&resolution=superImageResolution#3770007 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Christian Krug (CC BY-NC-SA)

Description

Abguss eines Stuckpaneels, das eine Arkadenreihe mit kleinen Säulen zwischen den Bögen zeigt. Die Arkaden sind von schmalen Perlbändern gerahmt und mit kreisförmigen Elementen aus Weinblättern und eingerollten Blättern gefüllt. Die Oberflächen der Säulen sind durch eingetiefte Dreiecke strukturiert. I. 3531 gehört zum selben Fries. Gefunden in Haus III, Raum 18.
Die Wände der Paläste in Samarra, aber auch die der Privathäuser waren mit dicht gemusterten Stuckpaneelen und Stuckfriesen verkleidet. Zumeist handelt es sich um geschnittene vegetabile und geometrische Motive im sogenannten Samarra Schrägschnitt.

Herkunft (Allgemein): Irak

Herkunft (Allgemein): Samarra

Material/Technique

Gips, geformt, geschnitten, durchbohrt

Measurements

Höhe: 60,5 cm; Breite: 102 cm; Tiefe: 8 cm

Created ...
... When

Relation to places

Links / Documents

[Relationship to location]
Iraq
4333db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
Samarra
43.86666488647534.200000762939db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.