museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Islamische Kunst [I. 68/63]

Matte (Ausstattungstextilie)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1527840&resolution=superImageResolution#5400898 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Christian Krug (CC BY-NC-SA)

Description

Fragment vom unteren Teil einer kleinen gewebten Matte. Sie ist mit einem durchbrochen gearbeiteten Rautengitterband und einer Inschrift verziert. Zwei einfarbige Streifen bilden den unteren Abschluss. Der erhaltene Teil der Inschrift lautet „im offiziellen Tiraz“ (fī ṭirāz al-ḫā[ṣṣa…). Es handelt sich um einen Grabfund.
Aufgrund komplett erhaltener Matten in anderen Museen kann die Herstellung dieses Stücks in Ṭabariya (Tiberias) angenommen werden. Die dort hergestellten Matten zählten zu den besten ihrer Art.

Herkunft (Allgemein): Israel

Herkunft (Allgemein): Ägypten

Material/Technique

Kette: Flachs oder Hanf; Schuss: Binse, gewebt

Measurements

Höhe: 44,5 cm; Breite: 20 cm; Installationsmaß: 70 x 45 cm

Created ...
... When

Relation to places

Links / Documents

[Relationship to location]
Egypt
2927db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
Israel
3531db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.