museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Islamische Kunst [I. 66/62]

Fragment (Reihennischen-Teppich (Saph))

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1524010&resolution=superImageResolution#5267941 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Jörg P. Anders (CC BY-NC-SA)

Description

Fragment eines sogenannten Reihennischen-Teppichs, welcher als mehrreihiger Gebetsteppich in einer Moschee verwendet wurde.
Das Fragment zeigt verschiedenfarbige rechteckige Felder. Jedes Feld beinhaltet eine andersfarbige Nische, die durch ein rotes Band konturiert wird, wobei auch die Felder durch das gleiche, aber breitere Band getrennt werden. Die Zwickel in jedem Feld sind mit Spiralranken aus Blüten und Gabelblättern besetzt. Die Nischenfelder sind unterschiedlich verziert. Zu erkennen sind Rankensysteme mit verschiedenen Spiralrankenwerken und ein Zwölfpass-Medaillon mit Schildanhänger, der an eine Lilienblüte erinnert. Das Medaillon wird von kleinen Rosettblüten kreisförmig umgeben. Oberhalb der Nische im Bereich des Nischenbogens ist jeweils ein Schildförmiges Motiv zu sehen, welches als Wolkenknoten bezeichnet wird.
Die weiße Baumwollkette sowie der weiße Baumwollschuß legen eine Verortung nach Täbris nahe. Drei weitere Fragmente des Teppichs sind bekannt, u.a aus dem Eserleri Müzesi in Istanbul und der Sammlung al-Sabah in Kuweit. Dementsprechend kann ein Teil des Teppichs rekonstruiert werden. Mindestens sechs untereinander angeordnete Nischenreihen hatte der Teppich aufzuweisen. Es ist möglich, dass der Teppich eine Schenkung von Schah Tahmasp (1525 -1576) an Süleyman I. (1520–1566) war. Es könnte sich um den Teppich handeln, der zur Eröffnung der Katif Muslihidd Moschee passend genau für den Gebetsaal angefertigt wurde.

Herkunft (Allgemein): Iran

Herkunft (Allgemein): Täbris

Material/Technique

Kette: Baumwolle; Schuss: Baumwolle, Wolle; Knoten: Wolle, asymmetrisch, V 50, H 50 pro 10 cm cm

Measurements

Höhe: 276 cm; Breite: 125 cm; Rahmenmaß: 287,0 x 137,0 cm

Created ...
... When

Relation to places

Links / Documents

[Relationship to location]
Täbris
46.29364013671938.079086303711db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
Iran
53.1210937532.21032333374db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.