museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Islamische Kunst [I. 2189]

Feueraltar

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1524179&resolution=superImageResolution#5195282 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Nico Becker (CC BY-NC-SA)

Description

Stövchen bzw. Miniaturfeueraltar mit Kerbschnittverzierungen. Der aus einem Gipsmörtel geformte Untersatz steht mit einem blockartigen Unterbau auf vier kurzen Füßen. Auf der Oberfläche sitzt ein Rahmen zur Aufnahme des Brennmaterials auf, der an den Seitenwänden zur Luftzufuhr und Rauchableitung bei aufgestellten Objekten mit quadratischen Durchbrüchen versehen ist. Die vier von Perl- bzw. Quaderstäben umrahmten Sichtflächen des Unterbaus sind mit Kerbschnittdekor versehen: Über einem Fries aus stehenden und hängenden Dreiecken unterteilen Zickzackbänder einzelne Bildflächen. Diese enthalten Radmotive bzw. Rosetten, paarweise x-förmig gekreuzte Quader oder als Mittelmotiv der Längsseiten eine über einer liegenden Doppelsichel umrahmte glatte Fläche.
Ob das Objekt zum Verbrennen von Dufthölzern, Weihrauch oder anderem, mit ätherischen Stoffen angereichertem Material, zur Beleuchtung oder Beheizung von Räumen oder zum Erwärmen von Gefäßinhalten diente, lässt sich nicht abschließend entscheiden. Das Stück wurde im Kunsthandel erworben und stammt wohl aus dem Ktesiphongebiet.

Herkunft (Allgemein): Irak

Herkunft (Allgemein): Ktesiphon

Material/Technique

Kalk-Sand-Gemisch; Gips, angetragen, geschnitten

Measurements

Höhe: 25,3 cm; Breite: 37 cm; Tiefe: 23,7 cm

Created ...
... When

Relation to places

Links / Documents

[Relationship to location]
Irak
4433db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
Ktesiphon
44.5833282470733.08332824707db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.