museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Islamische Kunst [I. 6951]

Sonderform (Stein)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1523013&resolution=superImageResolution#5028015 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Johannes Kramer (CC BY-NC-SA)

Description

Fast quadratische Platte aus Kalkstein. Auf der schweren Steinplatte sitzen vier Löwen, die kreuzförmig mit den Rücken zueinander angeordnet sind. Die Gesichter der beiden besser erhaltenen Löwen sind sehr geometrisch stilisiert, mit rautenförmigen Schnauzen und Mäulern. Aus den Rücken ragen kurze kreuzförmige Stege. In den Rand der Platte ist ein Schmuckfries eingeschnitten, in dem Dreiblattmotive in nischenartigen Feldern stehen. Die Unterseite ist sehr glatt poliert, vielleicht durch häufige Benutzung.
Wofür das Objekt benutzt wurde, ist unklar. Für einen Untersatz ist die Abstellfläche jedoch zu klein. Die geglättete Unterseite spricht eher dafür, dass das Objekt zum Beschweren oder Glätten verwendet wurde.

Herkunft (Allgemein): Ägypten

Material/Technique

Kalkstein, geschnitten, poliert

Measurements

Höhe: 17,3 cm; Breite: 22 cm; Tiefe: 24 cm

Created ...
... When

Relation to places

Links / Documents

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.