museum-digitaldeutschland

Close
Close
Museum für Islamische Kunst [I. 9077]

Schwert (Waffen und Rüstung)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1520999&resolution=superImageResolution#4801096 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Johannes Kramer (CC BY-NC-SA)

Description

Schwert mit einer Klinge aus Stahl und einem Griff aus Bein, Metall und Haar. Die gerade Klinge verbreitert sich nach vorne und ist dann auf einer Seite abgeschrägt. Nur die längere Kante ist scharf geschliffen. Die untere Fläche der Klinge ist flach, währende die obere zu beiden Seiten eines mittleren Grades abfällt. Von dem aus Bein gearbeiteten, profilierten Griff ist ein Stück abgebrochen. Der vordere Teil ist mit einem geflochtenen Metalldraht umwickelt. In das Griffende ist eine dunkle Haarsträhne eingesetzt.
Dieses Schwert gehört zum Typus des Mandau, einer Waffe, die malaysische Kopfjäger verwendeten.

Herkunft (Allgemein): Malaysia

Material/Technique

Eisen, Stahl, Bein, Haar, geschmiedet, geschnitzt

Measurements

Länge: 66 cm; Breite: 4,7 cm; Gewicht: 686 g

Created ...
... When

Relation to places

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum für Islamische Kunst

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.