museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Islamische Kunst [I. 37/59]

Tudoc-Teppich (Knüpfteppich)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=2009487&resolution=superImageResolution#5250707 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Christian Krug (CC BY-NC-SA)

Description

Weißgrundiger „Uschak-Teppich“ mit dem sogenannten Chintamani-Motiv, das aus drei Kugeln zwischen zwei gewellten Streifen besteht, die als Wolkenbänder oder Tigerstreifen gedeutet werden. Die Kugeln des Chintamani-Motivs sind in Braun ausgeführt, während die Streifen in Blau, Rot, Olivgrün und Gelb erscheinen. Das Muster ist in versetzten Reihen angeordnet. Die Bordüre zeigt rote und blaue Wellenranken zwischen schmalen Streifen mit geometrischen Mustern.
Der Teppich hat sich als Werk des rumänischen Teppichrestaurators und „Meisterfälschers“ Theodor Tudoc erwiesen, der Anfang des 20. Jahrhunderts tätig war und dessen Teppiche in fast allen größeren Teppichsammlungen zu finden sind. Die Einschätzung als modernes Produkt wird unter anderem durch den Nachweis von synthetischen Farben in der Wolle gestützt.

Herkunft (Allgemein): Rumänien

Material/Technique

Kette: Wolle; Schuss: Wolle; Knoten: Wolle, symmetrisch, V 44 H 40 pro 10 cm

Measurements

Höhe: 385 cm; Breite: 166 cm

Created ...
... When

Relation to places

Links / Documents

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.