museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Fahrzeugmuseum Staßfurt Kinderroller aus der Herstellung der DDR - Industrie Eigenbauten als Teil der Fahrzeuggeschichte des Ostens [KR209]

Kinderroller 12 Zoll zerlegbar, luftbereift in Rot mit Sitz und Gepäckträger

Kinderroller 12 Zoll zerlegbar, luftbereift in Rot mit Sitz und Gepäckträger (Fahrzeugmuseum Staßfurt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Fahrzeugmuseum Staßfurt (CC BY-NC-SA)

Description

Dieser Kinderroller gehört zum Fundus des Fahrzeugmuseums Staßfurt und ist Bestandteil der größten zusammenhängenden Kinderfahrzeugsammlung Deutschlands. Er wurde in Eigenbau hergestellt, es ist mit Sicherheit ein Einzelstück.
Besonderes Merkmal dieses Rollers sind die luftbereiften Räder in 12 Zoll - Größe und der Sitz bei dieser Baureihe. Es besteht komplett aus Metall, wobei der Grundkörper in Eigenbau selbst hergestellt wurde. Roller dieser Größe passten nicht in den Kofferraum der PKW`s, deshalb ist bei diesem die Zerlegbarkeit eingerichtet. Man entfernt einfach zwei Schrauben unterhalb des Trittbrettes und schon konnte der Roller gut verstaut werden.

Material / Technique

Metall mit 12 Zoll Rädern und Luftbreifung

Measurements ...

1,30 x 0,70 x 1,20 m

Created ...
... when
... where

Relation to places ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

Created
Altenburg (Thüringen)
12.43333350.985db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Relationship to location]
DDR
12.59555652.142222db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

[Last update: 2017/04/22]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.