museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Islamische Kunst [I. 1986.66]

Stempel (Sonderform)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1912805&resolution=superImageResolution#4822510 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Christian Krug (CC BY-NC-SA)

Description

Gegossener Stempel aus einer Kupferlegierung mit graviertem/ziseliertem Dekor. Bei dem würfelförmigen Objekt handelt es sich wohl um eine Matrize, die zum Verzieren von dünnen Blechstücken verwendet wurde. Jeder der sechs Seiten ist mit einem anderen Motiv versehen, wobei diese in unterschiedliche Rahmen eingefügt sind: Ein Quadrat rahmt einen Löwen (mit Beute?), ein Hexagon einen thronenden Herrscher mit auffallendem Kopfschmuck und ein Kreis einen Pfau. In einen weiteren Kreis ist ein Raubvogel eingeschrieben, der einen kleineren Vogel schlägt; ein zweites Quadrat zeigt zwei gegenständige Vögel mit einem Lebensbaum dazwischen, und ein ovales Medaillon einen heraldischen Adler.
Die dargestellten Motive lassen darauf schließen, dass sie als Verzierung kleiner Gürtelplatten oder Besatzstücke für Kleidung gedacht waren.

Herkunft (Allgemein): Iran

Material/Technique

Kupferlegierung, gegossen, graviert/ziseliert

Measurements

Höhe: 1,7 cm; Breite: 1,7 cm; Tiefe: 1,7 cm; Gewicht: 40 g

Created ...
... When

Relation to places

Links / Documents

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.