museum-digitaldeutschland

Close
Close
Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst Museum für Byzantinische Kunst [11611]

Fragment eines Sarkophag-Deckels

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1706503&resolution=superImageResolution#4036664 (Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Ingrid Geske (CC BY-NC-SA)

Description

Das Fragment wird von der Deckelleiste eines Sarkophags stammen, da die Rückseite recht sorgfältig geglättet ist.
Erhalten sind drei Figuren vom Kopf an bis auf Brusthöhe. Die linke der drei stellt den bärtigen Apostel Petrus dar. Trotz der Bruchstückhaftigkeit ist zu erkennen, dass er seinen rechten Arm ausstreckte, vermutlich um mit einem Stab Wasser aus dem Felsen des Kerkers zu schlagen, in dem er gefangen gehalten wurde und um seine Wächter mit dem Wasser zu taufen (sog. Quellwunder Petri).
Die beiden rechten Figuren gehören zu der Verhaftungsszene Petri, die zeitlich vor dem Quellwunder stattgefunden hat. Dabei ist der linke der beiden Dargestellten durch seine Kopfbedeckung als Soldat zu identifizieren. Er hindert mit seiner rechten Hand Petrus, die ganz rechte Figur, am Fortgehen.
Mit der Wahl der Quellwunderszene könnte der Verstorbene einen Hinweis auf seine eigene Taufe und seine damit verbundene Auferstehungshoffnung gegeben haben.
(Ehler 2016)

Erwerbungsort: Rom

Entstehungsort stilistisch: Stadtrömische Werkstatt

Material/Technique

Marmor

Measurements

Höhe x Breite x Tiefe: 12,2 x 18,5 x 8,9 cm; Höhe: 12,2 cm; Breite: 18,5 cm; Tiefe: 8,9 cm

Created ...
... When

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Object from: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Wie ein Wasserschloss erhebt sich das Bode-Museum an der Spitze der Museumsinsel Berlin. Es wurde in den Jahren 1897 bis 1904 durch den Architekten ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.