museum-digitaldeutschland

Close
Close
Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst Museum für Byzantinische Kunst [2272]

Lampe mit Christusdarstellung

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1793224&resolution=superImageResolution#4015282 (Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Antje Voigt (CC BY-NC-SA)

Description

Die Tonlampe stammt aus einer nordafrikanischen Werkstatt. Sie weist eine ovale Form mit Zapfengriff und einer Rundschnauze mit breitem Rand auf. Auf dem Spiegel ist Christus dargestellt. Er hält einen langen Kreuzstab in seiner Rechten und tritt auf einen Löwen. Ein Basilisk, ein Drache und eine Schlange, die sich um Christus und seinen Kreuzstab windet, sind zu seinen Füßen. Zwei Engel flankieren sein Haupt. Zwei Einfülllöcher durchbrechen das Motiv, ohne Rücksicht auf die Darstellung.
Über die Lampenschulter zieht sich ein Dekor aus punktgefüllten Kreisen, die abwechselnd mit Christogrammen beziehungsweise Mustern aus Halbkreisen und Punkten gefüllt sind.
Das Motiv ist eng verbunden mit Psalm 91,9-13: „Denn der Herr ist deine Zuflucht, du hast dir den Höchsten als Schutz erwählt. Dir begegnet kein Unheil, kein Unglück naht deinem Zelt. Denn er befiehlt seinen Engeln, dich zu behüten auf all deinen Wegen. Sie tragen dich auf ihren Händen, damit dein Fuß nicht an einen Stein stößt; du schreitest über Löwen und Nattern, trittst auf Löwen und Drachen. Diese ausführliche bildliche Umsetzung des Psalmentexts ist den nordafrikanischen Tonlampen eigen.
(Ehler 2017)

Entstehungsort stilistisch: Nordafrika

Material/Technique

Ton

Measurements

Länge x Breite: 13,5 x 7,8 cm; Länge: 13,5 cm; Breite: 7,8 cm

Created ...
... When

Links / Documents

Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Object from: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Wie ein Wasserschloss erhebt sich das Bode-Museum an der Spitze der Museumsinsel Berlin. Es wurde in den Jahren 1897 bis 1904 durch den Architekten ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.