museum-digitaldeutschland

Close
Close
Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst Museum für Byzantinische Kunst [3250]

Doppelseitig verzierte Schrankenplatte

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1436794&resolution=superImageResolution#2705121 (Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Jürgen Liepe (CC BY-NC-SA)

Description

Auf beiden Seiten wird das Bildfeld von einer Blattranke gerahmt. Auf der Vorderseite flieht ein Huftier nach links, während ein im Flug niederstoßender Raubvogel seine Krallen in den Rücken des Tiers schlägt. Auf der Rückseite sitzt ein Hahn nach links gewendet auf einer Säule, zu deren Seiten je ein Fuchs lauert. Der linke setzt bereits eine Pfote auf das Säulenkapitell und kommt dem Hahn bedrohlich näher.
Auf beiden Bildern füllen Rankenbäume den Hintergrund, die das Thema des Lebensbaumes anklingen lassen. Die Darstellungen handeln also jeweils von Todesbedrohung und verheißener Rettung. Trotz der profanen Motive passt eine solche Symbolik gut in eine christliche Kirche, so dass die Brüstungsplatte möglicherweise von der Abschrankung eines Altarraumes stammt.

Entstehungsort stilistisch: Konstantinopel

Material/Technique

Marmor

Measurements

Höhe: 85 cm; Breite: 104 cm; Tiefe: 5,5 cm

Created ...
... When

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Object from: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Wie ein Wasserschloss erhebt sich das Bode-Museum an der Spitze der Museumsinsel Berlin. Es wurde in den Jahren 1897 bis 1904 durch den Architekten ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.