museum-digitaldeutschland

Close
Close
Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst Museum für Byzantinische Kunst [6409]

Pilgerzeichen mit Darstellung Mariens mit Kind und Engel

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=2294136&resolution=superImageResolution#5446229 (Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Fotograf unbekannt (CC BY-NC-SA)

Description

Von dem ursprünglich querrechteckigen Pilgerzeichen ist nur die linke Hälfte erhalten. Sie zeigt Maria bekrönt und mit Nimbus unter einem Dach thronend. Auf ihrem Schoß sitzt das nackte Jesuskind. Der vor ihr stehende Engel ist nur fragmentarisch erhalten. Die rechte Bildhälfte fehlt.
Der Bildausschnitt gehörte einst zu der Darstellung der Engelweihe des Klosters Einsiedeln (Schweiz). Dieses Fest, das bis heute begangen wird, geht auf eine mittelalterliche Legende zurück, welcher zufolge Jesus im Jahr 948 die Gnadenkapelle des Klosters zu Ehren seiner Mutter Maria persönlich weihte.
Von der umlaufenden Inschrift auf dem Zeichen hat sich der Ausschnitt erhalten: „[.] awe ma(ria) g│ra(cia) [….] t[e]cum].“
Das Stück wird seit 1945 vermisst.

Herkunft (Allgemein): Einsiedeln

Erwerbungsort: Rom

Material/Technique

Blei-Zinn (?)

Measurements

Höhe x Breite: 4,5 x 3,2 cm; Höhe: 4,5 cm; Breite: 3,2 cm

Created ...
... When

Relation to places

Links / Documents

Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Object from: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Wie ein Wasserschloss erhebt sich das Bode-Museum an der Spitze der Museumsinsel Berlin. Es wurde in den Jahren 1897 bis 1904 durch den Architekten ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.