museum-digitaldeutschland

Close
Close
Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst Museum für Byzantinische Kunst [3537]

Gefäß mit bärtigem Gesicht (Bes)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1722932&resolution=superImageResolution#4015083 (Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Antje Voigt (CC BY-NC-SA)

Description

Der fragmentarische Krug gehört zur Gruppe der so genannten Kopfgefäße, eine in römischer und spätantiker Zeit beliebte Keramikgattung. In griechisch-römischer Zeit gab es in Ägypten zwei Zentren, in denen kleinere Gefäße wie das hier vorgestellte, sowohl aus rotem als auch grauem (schwarzen) Ton hergestellt wurden. Eines lag im Nordwesten des Deltas, das andere in der Region um Memphis.
Der Krug ist seitlich mit zwei Henkeln versehen, die von der Öffnung bis zur Mitte des im oberen Teil mit horizontalen Rillen verzierten Halses reichen. Ein Stück der hervorkragenden Lippe an der Öffnung ist beschädigt; der untere Gefäßteil mit dem Fuß ist weggebrochen. Der längliche Gefäßbauch zeigt auf der Vorderseite ein fratzenhaftes Gesicht mit heraushängender Zunge. Es handelt sich um eine Darstellung des ägyptischen Gottes Bes. Zwar gehörte Bes nicht zu den Gottheiten, denen Tempel geweiht wurden, doch spielte er vor allem bei der Bevölkerung im alltäglichen Leben eine wichtige Rolle. Er galt als Sinnbild für Sexualität und Zeugung. Ihm wurden Schutz bringende Kräfte beigemessen, die vor allem Schwangeren, Wöchnerinnen und Neugeborenen zugute kommen sollten. Seine Erscheinung erinnert an die eines Zwerges mit einem grotesken Gesicht, das ein zotteliger Bart und eine „Löwenmähne“ rahmen. Oft streckt er wie hier dem Betrachter die Zunge entgegen. Die Details von Gesicht und Bart sind plastisch hervorgehoben und sorgfältig moduliert. Selbst die runden Wangen treten deutlich hervor. Trotz des beschädigten Zustandes ist zu erkennen, dass es sich um eine handwerklich qualitätvolle Arbeit handelt.

Herkunft (Allgemein): Ägypten

Material/Technique

Ton

Measurements

Höhe: 11,5 cm; Durchmesser: oben 5 cm; Breite: (Bauch) 7,7 cm

Created ...
... When

Relation to places

Links / Documents

Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Object from: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Wie ein Wasserschloss erhebt sich das Bode-Museum an der Spitze der Museumsinsel Berlin. Es wurde in den Jahren 1897 bis 1904 durch den Architekten ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.