museum-digitaldeutschland

Close
Close
Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst Museum für Byzantinische Kunst [4597]

Fragment einer Tunika mit Zierstreifen

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1721955&resolution=superImageResolution#3804786 (Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Antje Voigt (CC BY-NC-SA)

Description

Das Fragment mit gewirktem Zierstreifen stammt aus dem Vorder- oder Rückenteil einer Tunika aus Leinen. Der Streifen ist in drei Bahnen unterteilt, die äußeren zeigen abwechselnd stilisierte Blütenstängel und Rosetten in heller Ausführung auf rotem Grund. In der mittleren Bahn sind alternierend auf hellem Grund bunte Palmetten mit herzförmigem Kern und Knospen wiedergegeben.
Üblicherweise war der Dekor von Tuniken in der Spätantike symmetrisch angelegt. Senkrechte Streifen (clavi), die sich farblich vom Grundgewebe absetzten oder wie in diesem Falle bunt gemustert waren, verliefen seitlich der Halsöffnung herab und endeten in unterschiedlicher Höhe; manche reichten bis zur Unterkante des Gewandes wie zum Beispiel bei der Tunika Inv. 9/60.
(Cäcilia Fluck, 2017)

Material/Technique

Grundgewebe aus Leinen, Zierstreifen aus Wolle und Leinen

Measurements

Länge: 65 cm; Breite: 20 cm; Breite: Streifen 9,5 cm

Created ...
... When
... Where More about the place

Links / Documents

Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Object from: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Wie ein Wasserschloss erhebt sich das Bode-Museum an der Spitze der Museumsinsel Berlin. Es wurde in den Jahren 1897 bis 1904 durch den Architekten ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.