museum-digitaldeutschland

Close
Close
Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst Skulpturensammlung [8521 b]

Putten vom Grabmahl Kaiser Maximilians

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=870937&resolution=superImageResolution#3362297 (Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Antje Voigt (CC BY-NC-SA)

Description

Die munter auf zwei Querstreben turnenden Kinder stammen vom wohl berühmtesten Grabmalsprojekt des 16. Jahrhunderts, der Memorialanlage Kaiser Maximilians in der Innsbrucker Hofkirche. 40 frei stehende und weit überlebensgroße bronzene Skulpturen sollten das Grabmal ursprünglich umstehen, geplant war darüber hinaus ein umfangreicher Heiligenzyklus ebenso wie eine Folge der römischen Kaiser. Das Grabmal wurde nie vollendet, doch verfehlt auch das realisierte Teilprojekt seine monumentale Wirkung nicht. Die aus der Sammlung Figdor nach Berlin gelangten Putten waren ursprünglich Teil einer Gliederkette, die die Skulptur des Ferdinand von Portugal, einer der Ahnen des Habsburgerkaisers, um seinen Hals trug. Schon früh hat man sich offenbar für die drolligen Kinder interessiert, sie von der Skulptur abmontiert und zu Sammlerstücken umgewidmet.

Entstehungsort stilistisch: Innsbruck

Historischer Standort: Innsbruck, Hofkirche, Grabmal Kaiser Maximilians I.

Material/Technique

Bronze

Measurements

Höhe: 14 cm; Breite: 11,1 cm; Tiefe: 3,1 cm; Gewicht: 445 g

Created ...
... When

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Object from: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Wie ein Wasserschloss erhebt sich das Bode-Museum an der Spitze der Museumsinsel Berlin. Es wurde in den Jahren 1897 bis 1904 durch den Architekten ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.