museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Asiatische Kunst Ostasien [1988-173 neu]

Regensturm über Lotos und Wasserläufen

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=2282597&resolution=superImageResolution#5196167 (Museum für Asiatische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Asiatische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Jürgen Liepe (CC BY-NC-SA)

Description

Aufschrift:
Ich fürchte nur, das Tanzkleid fällt der Kälte zum Opfer. Traurig weht der Westwind am südlichen Flußufer.
Zu Beginn des Frühlings 1934. Von Shao’ang für den älteren Bruder Rong Huizong, der mich in seinem Haus bewirtete, aus dem Stegreif gemalt.

Vom Wind gebeugt, neigen sich ein welkes Blatt und die Samenkapsel eines abgeblühten Lotos zum Wasser. Schutzsuchend ducken sich vier präzise gemalte Wasserläufer unter einem riesigen Blatt, das die Komposition beherrscht. Der aus der westlichen Aquarelltechnik adaptierte Farbauftrag, mit technischer Meisterschaft laviert, zeigt ein delikates Farbspektrum, das Rot, Violett, Braun, Grün und das Schwarz der Tusche umfasst.
Der Lotos gilt im Buddhismus als das Symbol der Reinheit, da dank der besonderen Struktur seiner Oberfläche Schlamm und schmutziges Wasser von ihm abperlen. Der Künstler, der sich dem Chan- (jap. Zen-) Buddhismus verbunden fühlte, reflektiert hier jedoch über die Vergänglichkeit und die Nichtigkeit des diesseitigen Lebens. Aufschrift und bildliche Darstellung sind von der gleichen melancholischen Stimmung geprägt.
Verblühender Lotos im Spätherbst zählte zu den bevorzugten Themen von Zhao Shao’ang, der damit den Blick des Betrachters auf die spröde Schönheit der vergehenden Natur lenkt. Wie auch andere Künstler der Lingnan-Schule liebte er die besondere, fast morbide Romantik einer Landschaft nach einem Sturm oder welkender Pflanzen in der kalten Jahreszeit.

Ehemals Sammlung Mochan Shanzhuang, erworben mit Unterstützung der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin

Material/Technique

Hängerolle, Tusche und Farben auf Papier

Measurements

Bildmaß: 104,8 x 65,1 cm

Created ...
... When
... Where

Links / Documents

Object from: Museum für Asiatische Kunst

Die Geschichte des Museums für Asiatische Kunst reicht bis in die Brandenburgische Kunstkammer zurück, in deren Inventar bereits einige der ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.