museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Asiatische Kunst Ostasien [6274]

Schultertopf mit Drachendekor

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=975166&resolution=superImageResolution#1155726 (Museum für Asiatische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Asiatische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Fotograf unbekannt (CC BY-NC-SA)

Description

Über Felsgruppen, die von Wellen und Gischt umspült werden, sind zwei einander verfolgende fünfklauige Drachen zwischen Wolken gezeigt. Die geschweiften Wolkenbänder sind mit Glück verheißenden ruyi (»Was du wünschst«)-Motiven besetzt. Eine stilisierte Ranke in kräftigem Schwung schmückt die Schulter. Eine stattliche umlaufende ruyi-Borte ziert die Fußzone. Der Drache ist eines der Hauptmotive der chinesischen Kunst. Sein Erscheinen galt in China seit jeher als Vorzeichen bedeutsamer und glücklicher Ereignisse. Die Darstellung des fünfklauigen Drachens wurde darüber hinaus zum symbolischen Inbegriff kaiserlicher Macht und Autorität.

Material/Technique

Porzellan mit gelber Glasur, Eisenrot und brauner Binnenzeichnung

Measurements

Höhe x Durchmesser: 21 x 21,4 cm; Gewicht: 2,2 kg

Created ...
... When
... Where

Links / Documents

Object from: Museum für Asiatische Kunst

Die Geschichte des Museums für Asiatische Kunst reicht bis in die Brandenburgische Kunstkammer zurück, in deren Inventar bereits einige der ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.