museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Asiatische Kunst Ostasien [1988-14]

Amphore, Typ ping

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=975451&resolution=superImageResolution#1159246 (Museum für Asiatische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Asiatische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Petra Stüning (CC BY-NC-SA)

Description

Der unten zugespitzte eiförmige Gefäßkörper ist mit zwei Ösenhenkeln besetzt, zieht sich zum Hals hin stark ein und ist mit einer tassenförmigen Mündung ausgestattet. Das hohe mittlere Segment des Körpers wird von einem schräg geführten Schnurdekor geziert, der durch Aufklopfen mit einem Schlagholz aufgebracht wurde. Die unverzierte Partie oberhalb des Schnurmotivs trug bei einem sehr ähnlichen Vergleichsstück gemalten Dekor. Die Gestalt dieser als Wassergefäß dienenden Amphore stellt eine Leitform der neolithischen Keramik der Yangshao-Kultur dar, die sich am Mittellauf des Gelben Flusses (Huanghe) ausbreitete und sich von etwa 4800 bis 3000 v. Chr. erstreckte. Sie zählt zur Banpo-Keramik, die etwa zwischen 4800 und 4300 hergestellt wurde und nach einer neolithischen Siedlung bei Xi´an in der Provinz Shaanxi benannt ist.

Material/Technique

Roter Ton mit eingepresstem Schnurdekor

Measurements

Höhe x Durchmesser: 30,4 x 6,3 cm (Mündung)

Created ...
... When
... Where

Links / Documents

Keywords

Object from: Museum für Asiatische Kunst

Die Geschichte des Museums für Asiatische Kunst reicht bis in die Brandenburgische Kunstkammer zurück, in deren Inventar bereits einige der ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.