museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Asiatische Kunst Ostasien [1962-11]

Kasten für Räucherwerk

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1880533&resolution=superImageResolution#4506474 (Museum für Asiatische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Asiatische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Susanna Schulz (CC BY-NC-SA)

Description

Der Kasten für Räucherwerk (kôbako) besitzt ein Einsatztablett. Der Dekor besteht aus einer über Deckeloberseite und Seitenwände umlaufend dargestellten japanischen Landschaft mit Seen und bewaldeten Bergen, Häusern sowie einem Boot. Im Boot sitzen neben dem jugendlichen Ruderer ein vornehmer Gast, der sich auf eine Armlehne stützt und dem Mundorgelspiel seines Begleiters zuhört. Das Einsatztablett zeigt die Darstellung von zwei auf Pfählen gebauten Hallen mit teilweise geöffneten Schiebetüren. Der Kasten ist eine technisch vorzügliche Arbeit und besitzt das für die Meiji-Zeit typische staubfeine Goldpulver als Einstreudekor. Den Boden und die Innenseiten zieren ein großflockiger Aventuringrund (nashiji) in Gold.

Material/Technique

Verschiedene Einstreutechniken in Gold, Rotlackmalerei und Perlmutter-Einlagen auf Holz.

Measurements

Objektmaß: 11,4 x 24,3 x 20 cm

Created ...
... When
... Where

Links / Documents

Object from: Museum für Asiatische Kunst

Die Geschichte des Museums für Asiatische Kunst reicht bis in die Brandenburgische Kunstkammer zurück, in deren Inventar bereits einige der ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.