museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Wolmirstedt Archivalien [A_2987.03]

Sammelbild der Firma Liebig Fleisch-Extract, Serie: Die Jagd, Bild-Nr. 5 Heimkehr

Sammelbild der Firma Liebig Fleisch-Extract, Serie: Die Jagd, Bild-Nr. 4 Zeiten, Bild: Strasse im Mittelalter. Kaufmannszug von Raubrittern überfallen. 57, Bild (Museum Wolmirstedt RR-F)
Provenance/Rights: Museum Wolmirstedt (RR-F)

Description

Zweiseitig bedruckte Karte im Querformat.
Vorderseite: farbiges Motiv, dass eine Jagd in einem Wald- und Wiesengebiet zeigt. Im Vordergrund drei Männer, die auf einer Barre einen erlegten Hirsch auf der Schulter tragen. Um sie herum drei Jagdhunde. Im Hintergrund zwei Männer zu Pferd. Das Motiv ist von einem weißen Rahmen umgeben. Unten links schräg, mit Wurzelholz verzierte Banderole mit Text: "Heimkehr" // "5.", darunter die Abbildung eines Schraubglases mit Etikett. Auf dem Etikett u.a. Text: "Dr. Liebig". Darunter Text: "LIEBIG Company’s // Fleisch-Extract.". Am unteren rechten Bildrand Text: "Siehe Rückseite".
Rückseite: auf hellem Grund schwarzer Text: "LIEBIG COMPANY`S FLEISCH-EXTRACT // hergestellt in Fray-Bentos und Zweig-Etablissements (Süd-Amerika)." Darunter: "Höchste Auszeichnungen auf ersten Weltausstellung seit 1867. // Ausser Preisbewerb seit 1885", darunter: "Nur echt, wenn jeder Topf den Namenszug "J. v. LIEBIG" // in blauer Schrift quer durch die Etikette trägt.", Darunter: "Hafersuppe. Dieselbe ist für Kranke passend und kann // auch ohne Eier und Rahm bereitet werden. - Frisch gute // Hafergrütze wird wiederholt warm und kalt gewaschen, bis das Wasser klar bleibt, dann mit kaltem Wasser auf das // Wasser gebracht und gekocht, bis die Suppe weichseimig, // danach durch ein Sieb gegossen. Von 100 Gr. Grütze erhält // man 2 Liter Suppe, welche man zuletzt mit 20 Gr. Fleisch- // Extract nebst 1 Esslöffel Butter und 20 Gr. Salz 5 Minuten // kocht. Für Kranke salzt man schwächer." Über diesem Text in blauem Druck und Nachahmung einer Handschrift "Dr. Liebig". Links von diesem Text S/W-Abbildung eines Zwerges, der vor einem Schraubglas der Firma Liebig steht. Im Hintergrund ein Torbogen. Darunter mittig in blauem Druck: "Das Fleisch-Pepton der Compagnie Liebig // ist wegen seiner ausserordentlich leichten Verdaulichkeit und seines // hohen Nährwertes ein vorzügliches Nahrungs- und Kräftigungsmittel // für Schwache, Blutarme und Kranke, namentlich auch für Magenleidende.". Unten am rechten Rand Text: "Publishers: Liebig’s Company, Antwerp.".

Material/Technique

Papier / Druck

Measurements

L: 7,1 cm x B: 11,1 cm

Was used ...
... Who: [Probably]
... When
... Where [Probably]

Relation to people

Part of

Links / Documents

Keywords

Created Created
1880 - 1920
Was used Was used
1880 - 1920
1879 1922

Object from: Museum Wolmirstedt

Das Wolmirstedter Museum wurde 1927 gegründet und befindet sich seit 1981 in einer teilweise ausgebauten Bruchsteinscheune auf der Schlossdomäne, ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.