museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Gemäldegalerie [54.2]

Graf Gustav Adolph Gotter (1692-1762)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=868789&resolution=superImageResolution#1045059 (Gemäldegalerie, Staatliche Museen zu Berlin Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))
Provenance/Rights: Gemäldegalerie, Staatliche Museen zu Berlin / Christoph Schmidt (Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))

Description

Der Dargestellte war seit 1715 Herzoglich-Gothaischer Diplomat am Wiener Kaiserhof. 1728 erreichte von Gotter die Berufung zum Geheimen Staatsrat nach Berlin. Im Jahre 1730 ernannte ihn der preußische König - Friedrich Wilhelm I. - zum Ritter des Schwarzen Adlerordens, dessen orangefarbene Schärpe das Bildnis ziert. Von 1734 bis 1740 zog sich von Gotter zurück, um als Bauherr von Garten und Schloß Molsdorf (Thüringen) in Erscheinung zu treten. Seit dem Jahre 1740 stand er als Oberhofmarschall im preußischen Dienst. Von 1743 bis 1745 war Graf Gotter Generaldirektor der Königlichen Oper in Berlin. Im Jahre 1753 erfolgte seine Ernennung zum preußischen dirigierenden Minister und Generalpostmeister. Es handelt sich hier um ein für Pesnes Malweise typisches Brustbild. Die "glühenden" Farben sind Reminiszenzen an venezianische und französische Gemälde des 17. Jahrhunderts, die Antoine Pesne bereits vor seiner preußischen Zeit kennen- und schätzen gelernt haben dürfte.| Rainer Michaelis

Material/Technique

Leinwand

Measurements ...

78,5 x 64 cm ?

Was depicted (Actor) ...
... Who:
Painted ...
... Who:
... When
... Where

Links / Documents ...

Key words

Object from: Gemäldegalerie

Die Gemäldegalerie besitzt eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen europäischer Malerei des 13. bis zum 18. Jahrhunderts. Die Bestände umfassen ...

Contact the institution

[Last update: 2019/03/03]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.